Öffnen Sie Ihre Tür trotz innen gestecktem Schlüssel © ABUS

Not- & Gefahrenfunktion Ausgesperrt! Und jetzt?

Jeder Immobilien-Eigentümer kennt es: Ein Mieter hat sich ausgesperrt und der Schlüssel steckt noch von innen.

Jetzt ist guter Rat teuer. Mit einer eingebauten Not- und Gefahrenfunktion in Ihren Türzylindern lässt sich mit einem Ersatzschlüssel die Tür kinderleicht von außen öffnen – und das trotz gestecktem Schlüssel.
Statten Sie deshalb Ihre Wohnimmobilien standardmäßig mit Türzylindern mit integrierter Not- und Gefahrenfunktion aus. So ersparen Sie Ihren Mietern den Anruf beim Schlüsseldienst.

Not- und Gefahrenfunktion © ABUS

Dank einer speziellen technischen Konstruktion im Inneren, können Schließzylinder mit einer Not- und Gefahrenfunktion (auch unter N+G bekannt) trotz einseitig gestecktem Schlüssel von der gegenüberliegenden Seite mit einem zweiten zugehörigen Schlüssel geschlossen werden. 

Dadurch ist es zum Beispiel problemlos möglich, mit einem Ersatzschlüssel die Wohnungstür zu öffnen, wenn Sie sich versehentlich ausgesperrt haben und der Schlüssel an der Innenseite der Tür noch steckt. Bei Türzylindern ohne N+G muss in so einem Fall ein professioneller Schlüsseldienst die Türe öffnen, da der innen gesteckte Schlüssel den Zylinder blockiert. Das ist mit erheblichen Kosten verbunden.

Im Notfall Leben retten

Wie der Name bereits andeutet, ist die Funktion aber auch in Gefahrensituationen sehr hilfreich. Wenn eine Person innerhalb der Wohnung Hilfe benötigt und nicht mehr von allein die Wohnungstür erreichen kann, kann ein Türzylinder mit Not- und Gefahrenfunktion im Ernstfall Leben retten. Da trotz innen steckendem Schlüssel die Tür geöffnet werden kann.

Eine Not- und Gefahrenfunktion ist bei folgenden Zylindern erhältlich:
Loading ...