Erfahren Sie mehr über die Ergebnisse unserer Sicherheitsumfrage © ABUS

ABUS und YouGov Sicherheitsstudie 2020

Sicherheitsstudie 2020 Fazit und Erkenntnisse

Im Auftrag von ABUS hat das Marktforschungsinstitut YouGov im Herbst 2020 eine repräsentative Studie zum Sicherheitsgefühl der Deutschen durchgeführt.

Wie sicher ist Deutschland? Und wie sicher fühlen sich die Deutschen?

Die subjektive Sichtweise jedes Einzelnen – unter anderem abhängig von Einkommensverhältnissen, Wohnsituation, familiärer Situation, und bisherigen persönlichen Erlebnissen – spielt beim Sicherheitsempfinden eine große Rolle und zeigt: diese zwei Fragen haben nur bedingt dieselbe Antwort. Denn oftmals unterscheiden sich die faktischen Zahlen der Polizeilichen Kriminalstatistik deutlich davon, ob sich der Deutsche in seinem Wohnumfeld und in seinem eigenen Zuhause wirklich sicher fühlt. 

Die Studie von ABUS liefert die Ergebnisse zu diesem Sicherheitsempfinden.


Um einen repräsentativen Querschnitt der deutschen Bevölkerung zu erhalten, erfolgte die Quotierung der befragten Personen nach Alter, Geschlecht und Region. Insgesamt wurden 2.082 Personen mit unterschiedlichen Haushaltsnettoeinkommen befragt. Alle Interviewten waren über 18 Jahre alt, wobei 1.113 Frauen und 969 Männer dazu zählen. 927 Befragte leben im Wohneigentum, 1.155 besitzen kein Wohneigentum. Von den befragten Personen wohnen 455 in einem freistehenden Einfamilienhaus, 1.198 in einer Wohnung. Auch bei der Wohnlage wurde auf einen guten Querschnitt geachtet: 841 Befragte wohnen in der Stadt, 634 in der Vorstadt bzw. im Speckgürtel und 584 wohnen auf dem Land. 

Weitere Informationen zum Studienaufbau finden Sie weiter unten im Downloadbereich.

Untersuchungsdesign der Sicherheitsstudie © ABUS

 

Die Deutschen fühlen sich mehrheitlich sicher vor Kriminalität . Jedoch: 33 Prozent geben an, sich wenig oder überhaupt nicht sicher zu fühlen. 

Im Vergleich zu nachts zu Hause, tagsüber oder auf Reisen bekommen die Deutschen nachts draußen am meisten Angst . So ist es nicht verwunderlich, dass eine sichere Nachbarschaft (60 Prozent) und Licht (50 Prozent) die wichtigsten Faktoren darstellen, damit sich die Deutschen sicher fühlen. Auch Versicherungen (40 Prozent), andere Menschen oder Haustiere (40 Prozent) sowie Absicherungssysteme wie Alarmanlagen (39 Prozent) sind für jeweils etwa vier von zehn der Befragten sehr oder äußerst wichtig. Selbstverteidigungsmöglichkeiten wie Kampfsport oder Abwehrspray sind lediglich für 20 Prozent der Deutschen sehr oder äußerst wichtig.

Sicherheitsstudie zum Sicherheitsgefühl der Deutschen © ABUS

Die Corona-Pandemie  kann dazu führen, dass sich die Deutschen unsicherer fühlen. 14 Prozent machen diese Angabe. Für die große Mehrheit (77 Prozent) hat die Corona-Krise jedoch keine Auswirkungen auf das Sicherheitsempfinden.

 

Knapp die Hälfte der Deutschen (47 Prozent) wurde schon einmal Opfer eines Verbrechens . Am häufigsten haben die Deutschen Diebstahl oder Raub erlebt (19 Prozent), dicht gefolgt von Betrug/Trickbetrug und Sachbeschädigung (jeweils 16 Prozent). 15 Prozent haben Gewalt oder Körperverletzung erfahren und bei jedem Zehnten (10 Prozent) wurde schon einmal eingebrochen.

Das Sicherheitsgefühl ändert sich mit dem Alter

Für junge Deutsche unter 35 Jahren sind Selbstverteidigung und andere Menschen oder Haustiere von höherem Stellenwert als für Ältere, wenn es um die eigene Sicherheit geht. Deutsche über 35 Jahren setzen dafür verstärkt auf sichere Wohngegenden, Beleuchtung und Versicherungen. Die Angst vor Einbrüchen steigt mit dem Alter.

Ein Viertel der Deutschen (25 Prozent) ist der Meinung, dass das eigene zu Hause wenig oder überhaupt nicht sicher vor Einbrüchen ist. Ein Fünftel (20 Prozent) schätzt die Einbruchsicherheit des eigenen Zuhauses als sehr oder äußerst hoch ein. Knapp die Hälfte (48 Prozent) nutzt dabei keine gesonderten Absicherungssysteme . Unter den vorhandenen Sicherungen wurden am häufigsten spezielle Tür- und Fenstersicherungen installiert. Hier zeigt sich, dass Alarmanlagen relativ selten vertreten sind (8 Prozent geben an, eine Alarmanlage zu besitzen) im Vergleich dazu, wie viel Vertrauen sie stiften (36 Prozent wählen Alarmanlagen als besonders vertrauenswürdig aus).

Personen in der Stadt fühlen sich sicherer, als Personen, die ländlicher wohnen

Das Sicherheitsempfinden von Personen, die in der Stadt leben, ist höher als das von Personen, die in der Vorstadt oder auf dem
Land leben, obwohl diese häufiger Opfer von Kriminalität werden. Passend dazu, besitzen Befragte, die in der Vorstadt oder auf  dem Land leben, häufiger Absicherungssysteme wie Tür- oder Fenstersicherungen und Alarmanlagen. 

 

Auszüge aus der Studie:

Sicherheitsempfinden der Deutschen

Haben Sie das Gefühl, dass Deutschland in den letzten 12 Monaten eher sicherer, weniger sicher oder gleich sicher geblieben ist?

Vier von Zehn Befragten haben das Gefühl, dass Deutschland unsicherer geworden ist © ABUS

Die Nachbarschaft ist entscheidend

Wie wichtig sind Ihnen die folgenden Maßnahmen und Faktoren, um sich sicher zu fühlen?

Die Nachbarschaft ist entscheidend für das Sicherheitsgefühl der Deutschen © ABUS

Je nach Alter variieren die Faktoren, um sich sicher zu fühlen

Wie wichtig sind Ihnen die folgenden Maßnahmen und Faktoren, um sich sicher zu fühlen?

Je nach Alter variieren die Faktoren, um sich sicher zu fühlen stark © ABUS

Körperverletzung und Einbruch fürchten die meisten

Vor welchen drei der genannten kriminellen Übergriffe haben Sie am meisten Angst - unabhängig von der Wahrscheinlichkeit,
dass diese eintreten?

Die größte Angst haben die Deutschen vor Gewalt und Einbruch © ABUS

Größter Schaden durch Einbruch wäre die seelische Belastung

Stellen Sie sich vor bei Ihnen zu Hause würde eingebrochen, was denken Sie, wäre für Sie persönlich der größte Schaden bzw. Verlust daran?

Bei einem Einbruch wäre der größte Schaden die seelische Belastung © ABUS

Die meisten wissen nichts von der staatlichen Förderung für Einbruchschutz

Haben Sie gewusst, dass der Staat die Anschaffung von Einbruchschutz-Maßnahmen finanziell fördert?

Die wenigsten haben schon einmal staatliche Förderung für Einbruchschutz in Anspruch genommen © ABUS

Sicherheitsgefühl in der Corona-Krise

Hat sich Ihr Sicherheitsgefühl in Bezug auf Kriminalität seit Beginn der Corona-Krise geändert?

Durch die Corona-Krise fühlen sich die Meisten nicht weniger sicher © ABUS

Komplette Studie

Die gesamten Studienergebnisse finden Sie hier zum Download:

Studie herunterladen

Sicherheitsstudie zum Sicherheitsgefühl der Deutschen © ABUS

Downloads

Erfahren Sie mehr über die Ergebnisse der Sicherheitsstudie © ABUS

Sicherheitsstudie

Dokument (PDF) - 9 MB
Erfahren Sie mehr über die Ergebnisse der Sicherheitsstudie © ABUS

Pressemitteilung

Dokument (PDF) - 436 kB
Die Infografiken zur Sicherheitsstudie von ABUS und YouGov © ABUS

Infografiken einzeln jpeg

Sonstiges (ZIP) - 5 MB
Die Infografiken zur Sicherheitsstudie von ABUS und YouGov © ABUS

Infografiken einzeln png

Sonstiges (ZIP) - 5 MB