Historie ABUS. Since 1924.

1924 wagten August Bremicker und seine Söhne in dem kleinen Dorf Volmarstein an der Ruhr den Schritt in die Selbstständigkeit und begannen mit der Produktion der ersten Vorhangschlösser. Aus dem ehemaligen Betrieb im Keller des Familienhauses hat sich heute eine weltweit operierende Unternehmensgruppe entwickelt. 

Aktuelle Studien führender Marktforschungsinstitute belegen, dass ABUS seine ohnehin schon hohen Werte zur Markenbekanntheit weiter ausbauen konnte und im Bereich Haussicherheit und Mobile Sicherheit einmal mehr mit Abstand die Nummer eins ist.

Scrollen

2020

ABUS wird zum „Produkt-Champion“ als Nr. eins der Anbieter für Sicherheit gekürt.

2018

Erneute Auszeichnung als „Marke des Jahrhunderts“. Produktlaunch des ersten rein digitalen Fahrrad-Bügelschlosses ABUS 770A SmartX.

2017

Einstieg von ABUS in den Profi-Radsport als Sponsor des UCI WorldTour-Teams „Movistar Team“ parallel zur Markteinführung des Rennhelms „Game Changer“. Zusammenführung der Unternehmen ABUS Security Center und ABUS Seccor.

2016

Die Smartvest-Funkalarmanlage bietet zuverlässige Rundum-Sicherheit gepaart mit Home-Automation-Funktionen in einem System, Stichwort: Smart Home.

2015

ABUS eröffnet mit der ABUS Security World am Unternehmenssitz in Wetter, NRW eine Markenerlebniswelt mit einer über 1.000 Quadratmeter großen Ausstellungsfläche und firmeneigenem Museum.

2014

Markteinführung von Arbeitsschutz-Lösungen, so genannten Lockout-/Tagout-Produkten, für den industriellen Einsatz.

2012

ABUS bringt die Vorhangschloss-Serie TITALIUM auf den Markt und dringt damit in eine neue Dimension des Sicherheitsmarktes vor.

2010

Mit der Eingliederung der SECCOR high security GmbH erweitert ABUS sein Portfolio um die Bereiche Zutrittskontrolle, elektronische Schließsysteme und Scharfschalteinrichtungen.

2009

Mit der Fensterkippsicherung FKS 208 bringt ABUS als erstes Unternehmen eine Sicherung auf den Markt, bei der die VdS-Anerkennung auch dann gilt, wenn sich das Fensterelement im gekippten Zustand befindet.

2008

Vorstellung der Secvest 2WAY, der ersten Gefahrenmeldeanlage der Welt, die mit mechatronischen Komponenten für aktiven Einbruchschutz steht und diesen zudem mit Brandschutz und Hausnotruf kombiniert.

2007

Laut GfK und TNS Emnid ist ABUS in Europa und Deutschland die bekannteste Marke für Sicherheitstechnik.

2006

Einführung eines neuen Corporate Designs für einen weltweit einheitlichen Markenauftritt sowie Einführung des Shop-in-Shop-Systems für den Handel.

2003

Integration der „Schließanlagen GmbH Pfaffenhain“ in die ABUS Gruppe. Die Umfirmierung in "ABUS Pfaffenhain GmbH" erfolgte im Jahr 2008.

2001

Integration von Security Center Augsburg in die ABUS Gruppe und damit Sortimentserweiterung um Alarm- und Videosysteme.

1998

Willkommen im Internet! Start ins digitale Zeitalter: Die erste ABUS Website geht online, damals noch mit der URL abus.de.

1996

Aufnahme in das Wirtschaftsbuch „Deutsche Standards – Marken des Jahrhunderts“.

1994

10 Jahre nach der Einführung der ABUS Sicherheitstür präsentiert ABUS mit dem ABUS Sicherheitshaus den Nachfolger mit Sicherheitstechnik „vom Keller bis zum Dach“.

1993

Gründung des Unternehmensbereiches "Mobile Sicherheit".

1984

Einführung der ABUS Sicherheitstür. Zielsetzung: Sicherheit erlebbar machen. Bundesweite Platzierung in Sicherheitsfachgeschäften und den Beratungsstellen der Polizei.

1979

Markteinführung des ersten Fenster-Zusatzschlosses.

1975

Vorstellung der ersten Generation unserer Tür-Zusatzschlösser.

1971

ABUS produziert das erste Hochbügelschloss und entwickelt damit ein Produkt, das weltweite Bekanntheit erlangt: das Zweirad-Bügelschloss.

1969

Gründung der ABUS Hong Kong Ltd.

1961

Beginn der Produktion von Türzylindern in Kooperation mit dem italienischen Unternehmen Cisa.

1958

ABUS bringt als erstes deutsches Unternehmen Messing-Vorhangschlösser auf den Markt. Das Jahr markiert auch den Beginn der Serienproduktion von Zweiradschlössern.

1957

Eröffnung des Produktionsstandortes Rehe im Westerwald. Damals wie heute werden dort hochwertige Produkte für die Unternehmensbereiche Haussicherheit und Mobile Sicherheit entwickelt, produziert und geprüft.

1949

Zum 25. Firmenjubiläum stellt ABUS das Vorhangschloss Diskus vor. Ein Dauerbrenner, der auch heute noch am Standort Hege produziert wird.

1938

Rund 300 Mitarbeiter arbeiten für ABUS.

1931

Erstes Fahrradschloss Nr. 1000 kommt auf den Markt.

1924

Gründung von ABUS durch August Bremicker und einige seiner Söhne. Das Unternehmen beginnt mit der Produktion von Vorhangschlössern und Überfallen. Erstes Produkt ist das Vorhangschloss „Iron Rock“.
IRON ROCK
IRON ROCK
August Bremicker
August Bremicker