ABUS Nachhaltigkeit For Future Generations

Schrittweise begeben wir uns auf die Reise für eine nachhaltige Zukunft.

Also machen Sie mit.

Gemeinsam haben wir 0 Fußspuren gesetzt

scroll

Wir verstehen Nachhaltigkeit als einen Dreiklang aus dem Bereich Ökologie, Wirtschaft und Soziales, der als kontinuierlicher Prozess in unserem Handeln verankert ist. Nachhaltigkeit hat für uns eine hohe Relevanz, weshalb wir diesem Bereich ein eigenes Erkennungsmerkmal gewidmet haben. Kommende Generationen profitieren von den Maßnahmen in den drei Bereichen Umwelt, Wirtschaft und Soziales. Zur besseren Orientierung haben wir die Maßnahmen der jeweiligen Bereiche farblich zugeordnet. 

Infografik
Infografiken im Überblick
Umwelt

Trinkflaschen

Wir stellen unseren Mitarbeitern kostenfreies Mineralwasser zur Verfügung. Durch die Umstellung von Plastikflaschen auf Trinkwasserspender sparen wir jährlich ca. 200.000 Einwegflaschen ein.

Einsparung Plastikflaschen

Kartonage

Durch Optimierungen in der Logistik konnten wir eine bessere Ausnutzung der Kartonagen erreichen, wodurch Ressourcen geschont werden. Eine Variabilität der eingesetzten Kartonagen ermöglicht eine bessere Anpassung an das Packgut, wodurch eine erhebliche Reduktion der Luftpolsterfolie erreicht werden kann.

Kartonage

Beleuchtung

Die Beleuchtung in den Produktionshallen wurde auf stromsparende LED-Leuchtmittel umgestellt.

LED

Einsparung von Wellpappe

Allein in einem Jahr konnten wir durch diverse Maßnahmen über 100 Tonnen Wellpappe einsparen.

Einsparung von Wellpappe

Produktion

In unseren Standorten gelten weltweit hohe Umweltstandards. Dazu zählt vor allem die Wiederaufbereitung und Wiederverwertung von Materialien und Ressourcen (Wärme, Wasser, Rohstoffe etc.) und die Vermeidung von externen Zwischentransporten.

Umweltfreundliche Produktion

Aballvermeidung

Einer der größten Produktionsstandorte von ABUS wurde wegen der herausragenden Abfallvermeidungsquote von 99% vom international anerkannten Institut „Underwriters Laboratories“ mehrfach ausgezeichnet.
Auch ABUS Pfaffenhain arbeitet nahezu ohne Abfall: 100% der anfallenden Späne werden recycelt, Kühlschmierstoffe wiederverwendet, Kunststoffe gar nicht verwendet. In unseren Gastronomieeinrichtungen verzichten wir bewusst auf Kunststoff-Einweg-Gegenstände. Einweg-Plastiktüten haben wir aus unserem Werbemittel-Sortiment genommen.

Abfallvermeidungsquote

Mehrwegpaletten

In einem Jahr haben wir 40.000 neue Mehrwegpaletten zum innerbetrieblichen Einsatz in unseren Produktionsstandorten eingeführt. Diese haben den Vorteil, dass sie sehr langlebig sind und für unzählige Umläufe eingesetzt werden können, während die zuvor verwendeten Holzpaletten nach max. fünf bis zehn Umläufen unbrauchbar waren.

Mehrwegpaletten

Energie

Als produzierendes Unternehmen haben wir einen erhöhten Verbrauch an Primärenergien und Rohstoffen. Im Rahmen der Strombeschaffung legen wir deshalb Wert auf einen Anteil von mehr als 50 % erneuerbarer Energien im Energiemix, damit wir an unserem Ziel, den Energieeinsatz konsequent zu verbessern, ständig arbeiten.

Energiemix

ABUS Fuhrpark

Neben der Verwendung von diversen Elektrofahrzeugen mit Lademöglichkeit auf dem Betriebsgelände (auch für Besucher) nutzen viele Mitarbeiter aktiv das betriebliche Fahrradleasing. ABUS hat über viele Jahre die Initiative der AOK „Mit dem Rad zur Arbeit“ bundesweit unterstützt.

Fuhrpark

Niederschlagswasser

Wir haben auf unserem Betriebsgelände in Volmarstein eine Zisterne mit einem Fassungsvermögen von 72.000 Litern installiert. Mit dem Niederschlagswasser werden die Grünflächen auf unserem Gelände bewässert. Auf diese Weise kann aufbereitetes Trinkwasser eingespart werden.

Niederschlagswasser
Wirtschaft

Langlebigkeit

Die Langlebigkeit, Qualität und Funktionalität unserer Sicherheitslösungen ist uns ein besonderes Anliegen, verbunden mit der Unternehmensmission „das Leben ein Stück sicherer zu machen“.

Langlebig, qualitativ, funktionell

Digitalisierung

Wir versuchen den Anteil der papierlosen Dokumente zu erhöhen. So werden den Mitarbeitern alle Lohn-/ und Gehaltsabrechnungen digital zur Verfügung gestellt. Auch Auftragsabwicklungen sollen zukünfit digital bearbeitet werden.

Weniger Print, mehr Digital

Verpackungen

Wir hinterfragen regelmäßig unser Verpackungskonzept in den Bereichen Handels- und Endverbraucherverpackung und bemühen uns, dies so umweltfreundlich wie möglich zu gestalten. Dies ist ein stetiges Abwägen mit den Marktanforderungen hinsichtlich Produktpräsentation, Vermeidung von Diebstahl und Vandalismus.
Wir versuchen den Anteil von Plastik weitestgehend zu reduzieren, jedoch nicht gänzlich zu vermeiden. ABUS richtet sich nach dem Grundsatz „Papier, wo es möglich ist, Plastik wo es sinnvoll ist“.
Alle eingesetzten Materialien sind zu 100% recyclingfähig und können so dem Kreislauf zugeführt werden.

Verpackungen

Made in Germany

Wir bekennen uns zum Unternehmensstandort Deutschland und zu maximaler Produktqualität – made in Germany. Entwickelt von bestens ausgebildeten Fachkräften, produziert mit erstklassigen Rohstoffen und Materialien. Dies gilt nicht nur für den Produktionsstandort in Deutschland, sondern ist weltweit unser Anspruch. So überzeugen alle ABUS Sicherheitsprodukte mit ihrer Funktionalität, Qualität und Zuverlässigkeit.

Made in Germany

Produktlebensdauer

Viele unserer Produkte sind mit einem ausgewogenen Verhältnis aus Toleranz und Präzision entwickelt und gefertigt worden, sodass sie oft Generationen überdauern und nicht ausgetauscht werden müssen.

Produktlebensdauer

Finanzielle Ressourcen

Der sorgfältige Umgang mit finanziellen Ressourcen ist seit der Firmengründung 1924 eine gelebte Verantwortung der Inhaberfamilie. Dabei wird das „Company First“-Prinzip seit jeher unter dem Aspekt der langfristigen Stabilität verfolgt.

Company first
Soziales

Sponsoring

ABUS unterstützt durch gezieltes Sponsoring im Sport- sowie Parasportbereich Einzelsportler, kleine und internationale Teams.

Sponsoring

Sichere Arbeitsplätze

Soziale Nachhaltigkeit beinhaltet die Schaffung und Erhaltung von guten und sicheren Arbeitsplätzen. Somit bauen wir auf eine solide und fundierte Ausbildung, eine bedarfsgerechte Qualifizierung sowie die stetige Weiterentwicklung unserer Mitarbeiter. So betreuen wir bspw. Bachelor- und Masterarbeiten von Studierenden oder ermöglichen Werkstudenten einen studienbegleitenden Berufseinstieg.

Aus- und Weiterbildung

Gesundheitsförderung

Die Gesundheit unserer Mitarbeiter ist uns sehr wichtig. In unseren Gastronomieeinrichtungen wird täglich frisches Essen mit saisonalen und regionalen Produkten zubereitet. Unsere Mitarbeiter profitieren von einem ständigen Angebot an gesunden Erfrischungsgetränken und -- wann immer möglich -- frischem Obst, wodurch sich ein gesünderes Ess- und Trinkverhalten verbreitet hat. Durch die Möglichkeit einer regelmäßigen im Unternehmen stattfindenden Augenuntersuchung treffen wir eine weitere Maßnahme zur Erhaltung und Verbesserung der Gesundheit unserer Mitarbeiter.
Durch Aktionen zur Registrierung von Stammzellspendern unterstützt ABUS die Deutsche Knochenmarkspenderdatei (DKMS) im Kampf gegen Blutkrebs. Das Deutsche Rote Kreuz (DRK) fördert ABUS durch verschiedene Blutspendetage an einzelnen ABUS Standorten.

Gesundheitsförderung

Stiftungen

So wurde im Jahr 2018 die Stiftung Savemybrain als Verbrauchsstiftung durch den Bundesverband Kinderneurologie-Hilfe e.V.
gegründet. Diese wird durch ABUS als Zustifter unterstützt. Der Stiftungszweck liegt darin, die Beratungssituation schädelhirnverletzter Menschen nachhaltig zu verbessern und präventive Maßnahmen zu fördern.

savemybrain

Soziales Engagement

In der ABUS Gruppe werden im christlichen Glauben verankerte Wertmaßstäbe gelebt. Unter anderem zeigt sich unser soziales Engagement durch die Unterstützung verschiedener Organisationen im In- und Ausland. Wir fühlen uns mit unserer Region und den dort lebenden Menschen verbunden, sodass wir zahlreiche Projekte und Einrichtungen wie Kindertagesstätten, Ehrenämtern, freiwilligen Feuerwehren oder Vereinen unterstützen.
Ebenso engagiert sich ABUS überregional und international, denn auch hier sehen wir uns in der Verantwortung.

Soziales Engagement

Sie wollen die Broschüre zum Thema Nachhaltigkeit runterladen:

Broschüre

Sie haben noch Ideen oder Anregungen? 

Dann kontaktieren Sie uns gerne über unsere Mailadresse: nachhaltigkeit@abus.de

Schrittweise in einer nachhaltige Zukunft
Nachhaltigkeit - Logo